Das Im


Im Im ist alles Da,
ist alles konvergent.
Im Im wird dir gewahr:
Dem Hier ist inhärent
das Nichts zu eigen.
Doch auch dieses ist im Im
und darf durch Raum und Zeit sich zeigen.

  Im Im ist nie ein Dort,
alles ist dort eingebunden.
Im Im ist alles Hin, kein Fort.
Es zählen keine Stunden,
kein Ort ist dort zu finden.
Doch alles findet Platz im Im
und niemand kann's ergründen.

  Im Im ist alles Licht.
Nichts wirft hier einen Schatten.
Im Im wiegt kein Gewicht.
Es zählen keine Taten.
Im Im zählt zur das Sein.
Doch immer findet sich das Im
zu Wort und Werken ein.

  Im Im wird mir gegeben,
ist alles eingesenkt.
Im Im ist alles Leben,
ist Dasein unbeschränkt.
Im Im steht all mein Morgen.
Ja, alles ist im Im,
wird vom Im gelenkt
und ist in Ihm geschenkt.

23.09.2018    



nach oben
 
© WolfgangJohannesWelk ( wjw@reimquelle.de )

Alle im Webauftritt Reimquelle.de publizierten Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Vervielfältigung, Verbreitung und jede Art kommerzieller Verwertung bedarf der schriftlichen Zustimmung des Autors.

Bildquellen: pixabay.com und Wolfgang Englmaier.