» Philosophie & Religion




Illustrierte Gedichte lassen sich  nach Bild  ↓↓  ebenso wie  nach Titel ↑↑  ansteuern:


Abgrundherz
 


Achter Sinn
 


Allahu Akbar
 


Alle haben Gründe
 


Alles ist Nichts
 


Am Herz des Vaters
 


Angst
 


Arbeitswut
 


Arm und reich
 


Armageddon
 


Artig
 


Aufgespürt
 


Augenstern
 


Aus Deiner Wunde
 


Beeile Dich!
 


Beginn' mit mir
 


Betauben
 


Bildwerk
 


Blaues Band
 


Blumen
 


Christus, Stern von Bethlehem
 


Christus, einendes Band
 


Coronablues, 01
 


Coronablues, 02
 


Danker
 


Dein Augenblick, 01
 


Dein Augenblick, 02
 


Dein Licht soll mich geleiten
 


Dein Wort, 01
 


Der Glaube, der uns eint
 


Der Ichstein
 


Die Angst
 


Die Hülle
 


Die Möhre
 


Die Riegel der Erde
 


Dornröschen
 


Du kämpfst Dich zurück
 


Du likest mich
 


Du sehnst Dich
 


Du siehst mich
 


Du steigst herab
 


Durch Dich strömt
 


Eichhörnchen
 


Eigenbild
 


Eile mir zu Hilfe Herr!
 


Ein Wenig
 


Eine Prise
 


Einfach nur sein
 


Einfinden im Wort
 


Einzug
 


Engelsphären
 


Entbinder
 


Entblöße dich
 


Entrüste mich
 


Erde
 


Erregend
 


Erwache mich
 


Es geht
 


Es sprach der Punkt
 


Fernglas
 


Fieber
 


Finde keine Worte mehr
 


Fischfang
 


Fleischtüren
 


Frühlingsduft
 


Frühlingsneu
 


Füll mich ein
 


Funkenfülle
 


Für Dich
 


Für immer
 


Furchtzerfurcht
 


Gehört der Islam zu Deutschland?
 


Gesehen werden
 


Glück
 


Gott vernichtet nicht
 


Grabräuber
 


Hauptgewinn
 


Heil'ger Geist, erfülle mich!
 


Herbst
 


Herbstgeist
 


Herbstlaub
 


Herr, Du willst mir sagen
 


Herr des Gerichts
 


Herzensschein
 


Hier kauer' ich
 


Himmelwärts
 


Hinabgestiegen
 


Hoffnungszeichen
 


Höllenort
 


Hütten bauen
 


Ich brauche ein Fort
 


Ich kann nicht zahlen
 


Ich kann's nicht mehr!
 


Ich und Du
 


Ichbruch
 


Immer wieder
 


Immerdort
 


Immerfort
 


In Christus
 


In Deinen Fesseln
 


Inkaaugen
 


Irgendwann dann
 


Irgendwann
 


Irre
 


Jesus, Dir gebührt alle Ehre!
 


Küsse mich
 


Kann nicht zu dir kommen!
 


Kohärenz
 


Lass dich
 


Leite mich
 


Liebe
 


Löst die Binden
 


Lunte gerochen
 


Manchmal
 


Mandelzweigen
 


Mannsein
 


Märchen
 


Mauerfall
 


Mehr Licht
 


Mein Gott
 


Mein und Dein
 


Mir ist so frühlingshaft
 


Mit Deinem Blicken
 


Mit den Wolken des Himmels
 


Näher Jesus
 


Nest gebaut
 


Nicht mehr richten
 


Nicht überleben
 


Nicht viel haben
 


Nicht wider dich
 


Nichts gewagt
 


Nimm mich ein
 


Nimmerdu
 


Noch eh'
 


Ohnmacht
 


Ostereier
 


Ostern
 


Quant für Quant
 


Reg' mich an
 


Riesen
 


Rosenregen
 


Sag' "Nein!"
 


Schächte
 


Schneebedeckt
 


Sehe mich!
 


Sich wieder geben
 


So oft
 


So verzwängt
 


So viel Martha
 


Stell' Dich ein
 


Taubengeflüster
 


Tauch' mich
 


Tore
 


Traue deinen Augen nicht!
 


Tritt unter sie!
 


Unabdingbar
 


Unbeachtet
 


Ungeduld
 


Ungestillte Treue
 


Unglück
 


Unverdientes Glück
 


Verblass' mir nicht
 


Vergebens
 


Verglimmende Rohre
 


Verschweige mich
 


Vom Nikolaus
 


Von selbst geht nichts!
 


Wann?, 02
 


Wann
 


Weltschmerz
 


Wen Christus findet
 


Wenn die Populisten wüssten
 


Wer darf ich sein?
 


Wertschätzung
 


Wie finde ich?
 


Wie kannst Du?
 


Wie soll ich beten?
 


Wie tief?
 


Wie verrückt
 


Wir sind alle Fliehende!
 


Wird man mich
 


Wirre Welt
 


Zermürbt
 


Zwölf Körbe voll
 


Die Liebe
 


Feuerring
 


Geschenk
 


Ich bin nicht mein Verstand
 


Der Theologe
 



Gedichte zu PhilosReli
nach oben
 
© WolfgangJohannesWelk ( wjw@reimquelle.de )

Alle im Webauftritt Reimquelle.de publizierten Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Vervielfältigung, Verbreitung und jede Art kommerzieller Verwertung bedarf der schriftlichen Zustimmung des Autors.

Bildquellen: pixabay.com und Wolfgang Englmaier.