Veropfert


Veropfert bin ich und verträumt.
Viel Freiheit hab' ich schon versäumt,
bin wutverschäumt und hassumzäunt,
verstört in sich und fragst du mich:
"Wo fühlst du dich so weh' und wund?"
Dann sag ich dir: "Im Herzensgrund."

  Geopfert bist Du lichtentwunden.
In Freiheit hast Du Dich gebunden,
bist hingeschlagen, kreuzgeschunden,
ungehört in sich und frag' ich Dich:
"Was zieht Dich zu mir Sünder hin?"
Dann sagst Du: "Du bist meines Opfers Sinn."

7.07.2017    



nach oben
 
© WolfgangJohannesWelk ( wjw@reimquelle.de )

Alle im Webauftritt Reimquelle.de publizierten Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Vervielfältigung, Verbreitung und jede Art kommerzieller Verwertung bedarf der schriftlichen Zustimmung des Autors.

Bildquellen: pixabay.com und Wolfgang Englmaier.