Netzwerk (Luk.5)


Auf sein Wort hin
in die Tiefe hinausfahren
dorthin, wo jedes Lot grundlos versinkt,
wo kein Lichtstrahl sich
mit Augenlicht vernetzt.

  Auf Sein Wort hin
sich herablassen
durch die oberflächlichen
Wankelwellen
in das Tiefdunkel
atemlos.

  Auf sein Wort hin
das Netzwerk fortsetzen,
neue Netze ins Nachtnichts spannen,
die ganze Finsternis hindurch
durchhalten
trotzdem.

  Auf sein Wort hin
sammeln sich Fische in deinem Netz,
wenn er es sagt,
mehr als du allein tragen kannst
bis die Netzhaut zerreißt
und du benetzt vom Wasserwunder
entsetzt erkennst:
"Ich bin sein Fisch
im Diesseits verfangen."

2.01.2012    



nach oben
 
© WolfgangJohannesWelk ( wjw@reimquelle.de )

Alle im Webauftritt Reimquelle.de publizierten Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Vervielfältigung, Verbreitung und jede Art kommerzieller Verwertung bedarf der schriftlichen Zustimmung des Autors.

Bildquellen: pixabay.com und Wolfgang Englmaier.