Nachtwelt


Jesus, Spiegel im Herzen Gottes,
sendest das Wahrheitslicht
in meine Nachtwelt,
leuchtest mich
aus dem Morgengrauen heraus
in den vollen Tag.

  Mein Gott, mein Gott,
warum habe ich Dich verlassen?
Das war der Apfel, nicht wahr?
Oder das Weib?
Die Schlange gar?
Das kann nicht sein.

  Seitdem geht das Paradies
jedenfalls vor mir her.
In schnellen Schritten
jage ich ihm nach,
so lange bis ich wieder
ganz gegenwärtig werde,
vertrauensvoll eingespiegelt
trotz meiner Nachtwelt
ins Ganzherz Gottes.

1.06.2017    



nach oben
 
© WolfgangJohannesWelk ( wjw@reimquelle.de )

Alle im Webauftritt Reimquelle.de publizierten Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Vervielfältigung, Verbreitung und jede Art kommerzieller Verwertung bedarf der schriftlichen Zustimmung des Autors.

Bildquellen: pixabay.com und Wolfgang Englmaier.