Komm'


Inmitten des Angstsees:
Sturmstoß und Wellennot.
Gespenster überall.
Schreifurcht spült
Tod ins Boot.

  Wer geistert auf dem See?
Der Angstabnehmer.
Der Furchteinlöser.
Der Sturmstiller.
Der Wellenbrecher.
Bist du es Herr?
"Komm!"

  Aber der Sturm,
aber die Wellen...
Sieh doch!
So hoch wie ein Turm...
Wie sie alles zerschellen...
Ich suche
lieber im Boot
nach trockenen Stellen.
"Komm!"

  Wenn ich versinke?
Wenn ich ertrinke?
"Komm!"

  Ja, ich muss gehen.
Den Geist nur im Blick.
Bald birst das Boot.
Nichts bleibt dann zurück.
"Komm!"

  Ich komm'.
Du hast das Sagen.
Herr, wenn du es willst,
wird selbst das Wasser
mich tragen.

6.03.2010    



nach oben
 
© WolfgangJohannesWelk ( wjw@reimquelle.de )

Alle im Webauftritt Reimquelle.de publizierten Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Vervielfältigung, Verbreitung und jede Art kommerzieller Verwertung bedarf der schriftlichen Zustimmung des Autors.

Bildquellen: pixabay.com und Wolfgang Englmaier.