Jetzt, 02


Jetzt leg' ich mich
ganz still in Deine Hände.
Ich weiß, ich komme an
an einem guten Ende,
in dem seit jeher
Christus schon mein Anfang ist.

  Dort werd' ich auferstanden
und fang jetzt damit an,
stütz' mich auf Christi Banden
und fliehe so dem Bann
aus Tod und Sündenschulden.

  So leg' mich jetzt,
Christus, hinein in all Dein Dulden.
Vom Kreuz zerfetzt
füllst Du in meine schwarzen Mulden
Dein Lichtich ein durch's Hier und Jetzt.

1.10.2017    



nach oben
 
© WolfgangJohannesWelk ( wjw@reimquelle.de )

Alle im Webauftritt Reimquelle.de publizierten Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Vervielfältigung, Verbreitung und jede Art kommerzieller Verwertung bedarf der schriftlichen Zustimmung des Autors.

Bildquellen: pixabay.com und Wolfgang Englmaier.