Jetzt, 01


Jetzt, jetzt sind wir am Werden,
Dein Du und mein Ich.
Ganz langsam, mit großen Beschwerden
schenke ich mich.

  Jetzt, jetzt läuft als Schaf Deiner Herden
mein Ich Deinem Du hinterher.
Ich lerne im Lärm Deine Stimme zu hören.
Dein Blick, ich lieb' ihn so sehr.

  Jetzt, jetzt soll mich Dein Wesen betören,
entichen mit lockendem Du,
wie ein Adler auf Deinen Lüften entschweben
in's ewige Jetzt immerzu.

16.06.2017    



nach oben
 
© WolfgangJohannesWelk ( wjw@reimquelle.de )

Alle im Webauftritt Reimquelle.de publizierten Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Vervielfältigung, Verbreitung und jede Art kommerzieller Verwertung bedarf der schriftlichen Zustimmung des Autors.

Bildquellen: pixabay.com und Wolfgang Englmaier.