Ihn preisen


Oh Gott, ich will Dich preisen
ob all der schweren Not,
will noch auf Dich verweisen
ob Trauer, Schuld und Tod.

  Wir seh'n jetzt nur im Spiegel
ein trübes, falsches Bild.
Doch einst zerbricht das Siegel
und sinkt des Wächters Schild.

  Dann werde ich erkennen,
wie schmerzhaft Du mich willst.
Beschämt Dich Vater nennen,
wenn Du meinen Mehrsturm stillst.

  Ja, Jubel wird sich drängen
hinein in jeden Spalt.
Die Liebe wird versengen
das Dunkel mit Gewalt.

16.01.2010    



nach oben
 
© WolfgangJohannesWelk ( wjw@reimquelle.de )

Alle im Webauftritt Reimquelle.de publizierten Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Vervielfältigung, Verbreitung und jede Art kommerzieller Verwertung bedarf der schriftlichen Zustimmung des Autors.

Bildquellen: pixabay.com und Wolfgang Englmaier.