Gordischer Knoten


In meine Verstrickungen
sein Wort einlassen.
Darin wie Sand sie sieben.
haltlos hin und her.

  So lange
bis alle
Traumtänzer
durch das Netz gefallen sind.

  So lange
bis nur noch
Lichtsplitter bleiben.

  Hoffnung genug,
um mein Sieb morgen neu
mit Erde
zu beladen.

6.01.2010    



nach oben
 
© WolfgangJohannesWelk ( wjw@reimquelle.de )

Alle im Webauftritt Reimquelle.de publizierten Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Vervielfältigung, Verbreitung und jede Art kommerzieller Verwertung bedarf der schriftlichen Zustimmung des Autors.

Bildquellen: pixabay.com und Wolfgang Englmaier.