Unverdientes Glück


Wenn ich nichts mehr fassen kann,
keinen Lichtstrahl, keine Welle,
wenn ich nur noch lassen kann,
dann bist Du, mein Gott, zur Stelle
und schenkst mir Deinen Gnadenblick
samt seiner lichten Helle.

 
Bild: wasserwellen01 (Quelle: pixabay.com)

Das hilft mir dann
und wandelt meine Hölle,
bis ich mich wieder leiden kann,
bist Du mir eine Quelle,
mein ganzes, unverdientes Glück,
meines Lebens nächste Elle.

 
Bild: Wasserquelle01 (Quelle: pixabay.com)

Wenn nichts mehr geht,
kein Kriechen, kein Erschleichen,
wenn mir das Wasser bis zum Halse steht,
Du kannst mich noch erreichen
und schenkst mir Deinen Augenblick
so unerreichbar himmelleicht.

 
Bild: BalloneNebel01 (Quelle: pixabay.com)

Das hilft sofort
und lässt die Not entweichen.
Du wirst mir neu zum Heimatort,
ein wahres Hoffnungszeichen,
ein schönes, unverdientes Glück,
der Korridor hinaus aus dem Land der Leichen!

 
Bild: Fluchtweg01 (Quelle: pixabay.com)

29.07.2019    



nach oben
 
© WolfgangJohannesWelk ( wjw@reimquelle.de )

Alle im Webauftritt Reimquelle.de publizierten Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Vervielfältigung, Verbreitung und jede Art kommerzieller Verwertung bedarf der schriftlichen Zustimmung des Autors.

Bildquellen: pixabay.com und Wolfgang Englmaier.