Grabräuber


Raube mich,
damit ich an Dich
glaube.
Reiße mich aus meiner Gruft!
Erhöre mich,
damit, wenn ich
und all' mein Zweifel zu Dir ruft:
"Entdecke mich!"

  Glaube mich
aus meinem Grab,
damit am Ende ich
einen Anteil an dir hab'.
Rolle doch den schweren Stein
hinfort aus meiner Todesmitte.
Komm' herein, hör meine Bitte:
"Ich will nicht mehr getötet sein."

  Grabe mich
aus meiner Todesnacht heraus
in Dein freies Tageslicht.
Schaufle fort die Fäulniserde
verspreue sie in Deinem Wind
mit liebender Gebärde.
Gebäre mir das innre Kind
aus aller Schwere
voll Erbarmen
hinein in Deine Grabesräuberarme.

4.11.2018    



nach oben
 
© WolfgangJohannesWelk ( wjw@reimquelle.de )

Alle im Webauftritt Reimquelle.de publizierten Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Vervielfältigung, Verbreitung und jede Art kommerzieller Verwertung bedarf der schriftlichen Zustimmung des Autors.

Bildquellen: pixabay.com und Wolfgang Englmaier.