Frau


Frau mit deinem Reizen..
Wie Nichts vermag es mir
die Seelenenge aufzuspreizen
mit süßem Lippenrot
und ausgemalter Formenfülle.
Wie nichts sonst wünsche ich,
dass sich dein Geheimnis mir enthülle.

 
Bild: Frau01 (Quelle: pixabay.com)

Frau, mit deinem Schreiten...
Wie Nichts vermag es mir
die Seelenstränge aufzuweiten
mit engem Schritt
und sanft entblößter Wange.
Mehr will ich nicht, nur dass ich
einen Augenblick von dir empfange.

 
Bild: Frau04 (Quelle: pixabay.com)


Frau, mit deinem Brüsten...
Wie nichts vermag es mir
die Seelenöde zu entwüsten
mit leichter Lust
und ungezwungnem Mühen.
Was will mich mehr, als dieses nur,
in deiner Schönheit zu verglühen!

 
Bild: Frau03 (Quelle: pixabay.com)

16.11.2018  ↑    



nach oben
 
© WolfgangJohannesWelk ( wjw@reimquelle.de )

Alle im Webauftritt Reimquelle.de publizierten Texte sind urheberrechtlich geschützt.
Vervielfältigung, Verbreitung und jede Art kommerzieller Verwertung bedarf der schriftlichen Zustimmung des Autors.

Bildquellen: pixabay.com und Wolfgang Englmaier.