Der Populist


Der Populist braucht einen Feind,
sonst hat er keine Freunde,
in denen er die Ängste schüren kann.
Ständig präsentiert er sich der Fangemeinde,
die fürchtet sich vor'm schwarzen Mann.

 
Bild: kaputzenmann01 (Quelle: pixabay.com)

So beteuert denn der Populist,
ja, er brüllt es zu den Sternen,
dass alles Schwarz vom Bösen ist.
Man muss es daher schnell entfernen,
weil es sonst das Weiße frisst.

 
Bild: KinderUganda01 (Quelle: pixabay.com)

Der Populist hat seinen Glauben.
Und weil and're keinen haben,
legt er diesen gerne aus.
Er bekehrt mit seinen Redegaben
den sturen Bock, die graue Maus.

 
Bild: Feuerzeug01 (Quelle: pixabay.com)

So eint der kluge Populist
mit süßer Schlangenrede
was sich selber fremd geworden ist
und entzündet stantepede
ein Feuer das der Mob vermisst.

 
Bild: Glut02 (Quelle: pixabay.com)

Der Populist facht immer weiter
die wilde Glut ins reine Weiß,
bis in seiner Schützentruppe
alles salutiert und jeder weiß:
"Nach Auschwitz führt noch heut' ein Gleis!"

 
Bild: Weiche01 (Quelle: pixabay.com)


24.10.2018    



nach oben
 
© WolfgangJohannesWelk ( wjw@reimquelle.de )

Alle im Webauftritt Reimquelle.de publizierten Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Vervielfältigung, Verbreitung und jede Art kommerzieller Verwertung bedarf der schriftlichen Zustimmung des Autors.

Bildquellen: pixabay.com und Wolfgang Englmaier.