Dein Schmerz


Dein Schmerz
hat mich
so sehr verletzt
bis tief
ins Mark hinein.
Hast deine Stumpfheit
an mir scharfgewetzt.
Dein Schleifbock
durft' ich sein.

  Dein Schmerz
trieb mich
weitweg von dir
so tief
ins fremde Land.
Gabst Gift
in meine Brunnen,
die ich fand,
und trankst die deinen leer.

  Mein Schmerz
hat dich jetzt
sehr verletzt,
bis tief
ins Mark hinein.
Ich hielt
nicht aus
und hab
dein Haus
in Brand gesetzt,
mich tief
mit Deiner
Schuld vernetzt.
In Flammen
steht mein Ja.

  Unser Schmerz
hat uns
so sehr verletzt,
bis tief hinein
in beider Sein...

30.01.2012    



nach oben
 
© WolfgangJohannesWelk ( wjw@reimquelle.de )

Alle im Webauftritt Reimquelle.de publizierten Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Vervielfältigung, Verbreitung und jede Art kommerzieller Verwertung bedarf der schriftlichen Zustimmung des Autors.

Bildquellen: pixabay.com und Wolfgang Englmaier.